FACEBOOK!

Sind Sie bei Facebook? Dann würde ich mich über einen Klick auf den "Gefällt mir" Button freuen.

 

CDU-MITGLIED WERDEN

Unterstützen Sie die CDU in Niedersachsen durch Ihre Mitgliedschaft. Bringen Sie sich ein, gestalten Sie mit!

 

IHRE SPENDE HILFT!

Demokratie und demokratische Willensbildung kosten Geld. Das ist nichts Schlimmes. Ihre Spende hilft, für die Positionen der CDU in Niedersachsen zu werben.

 

 

 

 

FACEBOOK

Alle meine Facebook Statusnachrichten finden Sie auf meiner Fanseite unter facebook.com/david.mcallister. Um meine Beiträge auf Facebook zu verfolgen und Ihren Freunden zu zeigen, dass Sie meine Inhalte und Standpunkte unterstützen, einfach “Gefällt mir” klicken - und schon bekommen sie regelmäßig neue Statusnachrichten auf Ihrer Facebook Startseite angezeigt.

  • David McAllister


    The European Parliament welcomes signs of hope in moves towards peace in Ukraine and in the newly-ratified EU-Ukraine association agreement, but worries about Russia’s real intentions in the undeclared "hybrid war" there. In a ... weiter zu Facebook
  • David McAllister


    Heute Vormittag in Straßburg: meine erste Besuchergruppe aus der Heimat. CDU Mitglieder aus den Kreisverbänden Cuxhaven, Osterholz, Rotenburg/Wümme, Stade und Verden haben das Europäische Parlament besichtigt und an der Plenarsitzung t... weiter zu Facebook

 

INFORMIERT BLEIBEN

 

 

 

 

MELDUNGEN

12.9.2014

David McAllister bleibt CDU-Landesvorsitzender und kündigt Modernisierung der Partei an

Der Landesparteitag der CDU in Niedersachsen hat den 43-Jährigen Abgeordneten des Europäischen Parlaments David McAllister heute (Freitag, 12. September 2014) in Braunschweig mit 90,14% für weitere zwei Jahre als Landesvorsitzenden bestätigt. Zuvor hatte David McAllister betont, in den kommenden zwei Jahren gehe es darum, die CDU in Niedersachsen konsequent zu modernisieren und weiterzuentwickeln. Für diese Aufgabe werde insbesondere die Zeit bis zu den Kommunalwahlen im Herbst 2016 genutzt.

3.9.2014

Sommerinterview: “Die EU ist nicht Ursache der Krise”

In einem Interview, das am 16. August in den Cuxhavener Nachrichten und der Niederelbe-Zeitung erschienen ist, spreche ich über meine neue Aufgabe als niedersächsischer Abgeordneter im Europäischen Parlament und die aktuellen Herausforderungen der europäischen Politik.
Lesen Sie hier das vollständige Interview:
Sommerinterview in den Cuxhavener Nachrichten und der Niederelbe-Zeitung

25.7.2014

Europa-Newsletter – Nr. 1 (24. Juli 2014)

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 1. Juli begann offiziell mein Mandat als Europa-Abgeordneter mit der
konstituierenden Sitzung in Straßburg. 1979 gab es die ersten direkten Wahlen zum
Europäischen Parlament. Nunmehr sind die 751 Mandatsträger der achten
Legislaturperiode im Amt. Nun freue ich mich, Niedersachsen in den kommenden
fünf Jahren in Europa engagiert vertreten zu dürfen.
Mit diesem Newsletter möchte ich künftig über wichtige Entwicklungen auf